Werbung

Regenbogenfamilien im pädagogischen Kontext

         
Beschreibung: > Wie kann die familiäre Vielfalt im pädagogischen Kontext genutzt und als Thema von pädagogischem Fachpersonal in den professionellen Alltag eingebracht werden?

> Wie kann Diskriminierung und Stigmatisierung unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen entgegen gewirkt werden?

> Wie kann das Fachpersonal seine Diversitätssensibilität, also sein Gespür und selbstreflektierendes Verständnis für Vielfältigkeit, weiter ausbilden?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Veranstaltung „Regenbogenfamilien im pädagogischen Kontext“.

Es soll bei dieser Veranstaltung der Frage nachgegangen werden, wie Akzeptanzarbeit zu Kindern aus Regenbogenfamilien unter Berücksichtigung pädagogischer Rahmenbedingungen aussehen kann.

Die gesellschaftlichen Anforderungen an das pädagogische Fachpersonal sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Vor dem Hintergrund einer heterogenen Schülerschaft sind die Beteiligten gefordert, die Vielfalt in der Schule die Dilemmata zu erkennen und als Herausforderung zu nutzen. Zu dieser Vielfalt gehören auch Unterschiede in Bezug auf die sexuelle und geschlechtliche Identität der die Kinder umgebenden Familienstrukturen.

Dabei sind jedoch in der pädagogischen Realität Kinder aus Familien mit gleichgeschlechtlich lebenden Eltern oft noch unsichtbar. Sie brauchen einen Rahmen indem sie sich zeigen können für eine gleichwürdige und sichere Entwicklung.



Die Fortbildung hat das Ziel, Perspektiven für die Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen zu eröffnen, wie das Fachpersonal die Akzeptanzarbeit zu Regenbogenfamilien unterstützen kann.


 
Veranstaltung: Fort- und Weiterbildung Gebäude: Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung e.V. – Fortbildungszentrum
Nachweis: Teilnahmebescheinigung  
Kosten netto: 160.00 € Adresse: Rolshoverstr. 7-9
Kosten brutto: 160.00 € (MwSt. abweichend oder frei,
siehe Beschreibung)
51105 Köln
Teilnehmerzahl: 15   Nordrhein-Westfalen
Datum: 09.12.2017
Beginn: 09:00
Dauer: 1 Tag
 
Veranstalter: Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung e.V.    
Adresse: Rolshover Straße 7-9
51105 Köln
 
Ansprechpartner: Christa Schmitz-Rothes
Telefon: 0221/2780524
Fax: 0221/2780529
 
Buchen Sie die Veranstaltung bitte direkt
über die Internetseite des Veranstalters

zurück

© 2007 fobil®
Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben beruhen auf Auskünften der Veranstaltungsanbieter.
Für Aktualität und Richtigkeit wird keine Gewähr übernommen.